Informationen zur Kommunalwahl

Gerne möchte ich euch über diesen Weg Informationen zur Kommunalwahl mit auf den Weg geben. Wer wird eigentlich gewählt und wer tritt zur Wahl an? Auf diese und weitere Fragen möchte ich hier für euch eingehen.

Ein paar Informationen zur Kommunalwahl, zu Kommunalwahlbezirken und Stimmbezirken.

Gerne möchte ich euch über diesen Weg Informationen zur Kommunalwahl mit auf den Weg geben. Wer wird eigentlich gewählt und wer tritt zur Wahl an? Auf diese und weitere Fragen möchte ich hier für euch eingehen.

Kommunalwahl 2020

Die Wahl wird nach aktuellem Stand am 13.9.2020 wie geplant stattfinden. Die altbekannten Wahlbüros werden sich eventuell aufgrund der aktuelle Situation ändern, falls dort der Schutz der Wähler oder Bewohner nicht gewährleisten lässt und es wird davon ausgegangen, dass in diesem Jahr wesentlich mehr Wähler*innen vom Briefwahlrecht Gebrauch machen werden.
https://www.essen.de/rathaus/aemter/ordner_12/wahlen/kw/Kommunalwahlen.de.html

 

Wen wählen wir?

  1. Oberbürgermeister der Stadt Essen

Für das Amt des Oberbürgermeisters der Stadt Essen wird seitens der SPD Oliver Kern als Kandidat antreten. Oliver ist ein waschechter Sozialdemokrat, der es geschafft hat sich aus einer sozial prekären Situation bis zum Geschäftsführer der AWO durch Leistung und Empathie hochgearbeitet hat und dessen Leben von sozialer Teilhabe und Kinder- sowie Jugendarbeit sehr stark geprägt ist.
https://www.essen.de/rathaus/oberbuergermeister/aufgaben_des_oberbuergermeisters.de.html

  1. Rat der Stadt Essen

Für den Rat der Stadt Essen, der das höchste Entscheidungsgremium dieser Stadt ist, stellt jeder der 41 Wahlbezirke einen Direktkandidaten sowie eine Liste von Kandidaten die für eine gerechte Sitzverteilung nach Stimmen von oben nach unten zur Anwendung kommt.

Der Direktwahlkandidat der SPD für den Wahlbezirk 16 Margarethenhöhe ist Michael Manderscheid, ein gebürtiger Essener, der sich neben seinem Job als leitender IT-Spezialist der Nachrichtentechnik viele Jahre ehrenamtlich anpackend für die Stadt und die Menschen engagiert hat.
https://www.essen.de/rathaus/rat/RatderStadt.de.html

  1. Bezirksvertretung

Die Stadt Essen ist in mehrere Stadtbezirke aufgeteilt. Die Margarethenhöhe gehört zusammen mit Holsterhausen, Frohnhausen, Haarzopf, Fulerum und Altendorf zum Stadtbezirk III. In der Bezirksvertretung werden sozusagen im „lokalen Rat“ sehr viele Dinge vor Ort entschieden und umgesetzt.

Für die BV III tritt für die SPD im Wahlbezirk Herbert Schika an. Herbert ist ein Urgestein im Stadtteil und engagiert sich bereits seit vielen Jahren besonders in der Seniorenarbeit. In der BV III ist er bisher als Seniorenbeauftragter aktiv. 

Als Ersatz- und Listenkandidat tritt Simon Grundmann zusätzlich an. Simon wiederum als Kita Leiter engagiert sich neben der Kinder- und Jugendarbeit stark für den Umweltschutz im Vorstand der NaturFreunde.

Im Bezirk wird auch ein Bezirksbürgermeister gewählt. Für die SPD wird das wieder Klaus Persch sein.
https://media.essen.de/media/wwwessende/aemter/12/ein_blick_auf_stadtteile/Stadtbezirk_III.pdf

Wahlbezirk und Stimmbezirk?

Durch eine Änderung eines Landesgesetzes wurden die 41 Essener Wahlbezirke an vielen Stellen angepasst und verändert. Auch für uns hier vor Ort hat sich dadurch einiges geändert. Die frühere Zugehörigkeit zu Haarzopf und Fulerum wurde aufgehoben. Es wurde ein neuer und eigener Wahlbezirk 16 Margarethenhöhe gebildet. Ein Wahlbezirk wiederum besteht aus mehreren Stimmbezirken. Aufmerksame Wähler erinnern sich sicherlich noch an die nach Stimmbezirken aufgeteilten Eingänge in den Wahllokalen. Die bisherigen Stimmbezirke 4101-4104 bleiben wie gehabt und die neuen Stimmbezirke 806, 906 sowie der östliche Teil von 805 aus Holsterhausen und Frohnhausen gehören nun auch zum Wahlbezirk 16 Margarethenhöhe. Aus Sicht der Kommunalwahlen hat sich die Margarethenhöhe also verselbstständigt und sich ganz grob gesagt in Richtung des Mühlbachtals bis an die A40 vergrößert.

Ab Seite 66  könnt Ihr genau sehen, welche Straßen genau zum Wahlbezirk 16 gehören https://media.essen.de/media/wwwessende/aemter/12/wahlen_1/kommunalwahlen/Bekanntmachung_30-2020.pdf

Für uns hier auf der Margarethenhöhe bedeutet das eine verstärkte Zusammenarbeit mit den Stadtteilen Holsterhausen und Frohnhausen. Aber das macht erst einmal gar nichts, denn durch die langjährige Teamarbeit insbesondere im Bezirk III, kennen wir die Themen, Sorgen und Wünsche unserer Bürgerinnen und Bürger ganz gut und stehen dem sehr nahe.

Wir freuen uns auf die Herausforderungen und werden wie gehabt gemeinsam die Themen sozial- und umweltgerechter, nachhaltiger und wirtschaftlich sinnvoll anpacken und zielgerichtet angehen.

Außerdem wird zur Kommunalwahl auch ein neues Ruhrparlament gewählt. Das Ruhrparlament ist Forum für alle Städte und Kreise der Region.
https://www.rvr.ruhr/politik-regionalverband/direktwahl-2020/